Schienenverkehr

Die Erfahrung und die sicheren vertragsmäßigen Beziehungen ermöglichen uns schnell und qualitativ den kompletten Zyklus des Schienengüterverkehrs zu organisieren.

 

Vorteile des Schienenverkehrs:

1. Hohe Transportfähigkeit der Eisenbahnen, Regelmäßigkeit, die weder vom Wetter noch von der Jahreszeit abhängt.

2. Sperrgut passt dem Autotransport nicht immer, aber zum Schienengüterverkehr eignet es sich besser und das ermöglicht Transportkosten zu sparen.

3. Mit dem langen Fahrverkehr ist es günstig leichte Güter mit dem Staugewicht   zu befördern (mehr als 120 m3).

4. Tracking von Wagen auf dem Bahnhof ermöglicht einen Bericht zu machen.

 

Arten des Schienenverkehrs:

1. Tara- Stückgüter mit der mechanischen und Handladung werden in Container oder G-Wagen transportiert;

2. Außerlademaß- und Schwergut mit Kranbeladung werden mit den G-Wagen oder Tiefladewagen und Frachtwagen transportiert;

3. Aufschüttungs- und Freiladegut werden mit speziellen schienengebundenen Fahrzeugen oder G-Wagen befördert.

4. Transport von Autos und anderen spezialisierten Frachten wird mit den Sondergüterwagen durchgeführt;

5. Gütertransport, der eine bestimmte Temperaturhaltung braucht, wird mit T-Wagen, Kühlwagen transportiert.

Karte